Liebe Besucherinnen,
liebe Besucher!

NATURA 2000 ist ein Netz von Schutzgebieten der EU (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie, kurz FFH-Richtlinie) zum Schutz gefährdeter heimischer Pflanzen- und Tierarten, ihrer natürlichen Lebensräume und von Vögeln gemäß der Vogelschutzrichtlinie.


Die FFH-Gebiete im Mittleren Nordfriesland und in der direkten Nachbarschaft umfassen:

a. drei Vogelschutzgebiete

b. ein Fließgewässer

c. zehn terrestrische Gebiete

 

Vogelschutzgebiete sind ein Sammelbegriff für alle Arten von Schutzgebieten, die dem Schutz von Vögeln dienen. Bitte bedenken Sie, dass Natur- und Vogelschutzgebiete nur auf ausgewiesenen Wanderwegen betreten werden dürfen und dass Hunde anzuleinen sind. Diese Wege sind am Rande des jeweiligen Schutzgebietes in Karten dargestellt. Helfen Sie bitte mit, die schönen und wertvollen Naturschätze Schleswig-Holsteins zu erhalten und zu entwickeln.

Ihr Naturzentrum Mittleres Nordfriesland in Bredstedt



Hinweis:

Durch das Betreten und sonstige Benutzungsarten von Flächen im privaten/kommunalen Besitz werden keine Verkehrssicherungs- und Haftungspflichten der Eigentümer begründet.

In den Gebieten des Mittleren Nordfriesland sind folgende Arten und Lebensraumtypen gemäß der FFH-Richtlinie zu erhalten und zu entwickeln:

  • I. Grüne Mosaikjungfer
  • III. Schlingnatter
  • IV. Zauneidechse
  • V. Laubfrosch
  • VI. Knoblauchkröte
  • VII. Moorfrosch
  • VIII. Kammmolch
  • IX. Flussneunauge
  • X. Bachneunauge
  • XI. Meerneunauge


1. trockene Sandheiden mit Genista
2. trockene Sandheiden mit Empetrum
3. Dünen mit Corynephorus + Agrostis
4. oligotrophe Gewässer
5. Litorella-Gewässer
6. oligo-mesotrophe Gewässer
7. eutrophe Seevegetation
8. dystrophe Seen
9. Fließgewässer
10. feuchte Heide mit Erica tetralix
11. trockene Heide
12. Wacholder-Kalkheide
13. Borstgrasrasen
14. Pfeifengraswiese
15. degradierte Hochmoore
16. Übergangs- / Schwingrasenmoor
17. Torfmoor-Schlenken
18. kalkreiches Niedermoor
19. Hainsimsen-Buchenwald
20. Atlantischer Buchenwald
21. Waldmeister-Buchenwald
22. Stieleichen-Hainbuchenwald
23. Eichenwald auf Sandebenen